2 Donaubikeland Geotour

Start Immendingen

Diese Rundtour verdankt ihren Namen gleich mehreren spannenden geologischen Phänomenen: Einem Fluss der in 2 Meere fließt, einem unterirdischen Höhlensystem, einer besonderen Quelle und dem Vulkanismus im Hegau.

Donauversickerung – ein Fluss fließt in 2 Meere

In Immendingen und Möhringen versinkt ein großer Teil des Donauwassers einfach in Schlucklöchern. Was oberirdisch abfließt, mündet irgendwann im Schwarzen Meer.
Was aber verschwindet und unterirdisch abfließt, taucht nach zwei, drei Tagen in der Aachquelle im Hegau wieder auf. Von dort fließt das Donauwasser in den Bodensee und dann mit dem Rhein in die Nordsee. Schon der Anblick der Vulkane vom höchsten Punkt der Radtour aus ist imposant. Wie Kegel ragen die einzelnen Vulkane aus der Landschaft. Ganz aus der Nähe überrascht der Höwenegg aber noch mehr. Staunend steht man vor dem grün schimmernden „Kratersee“ – der gar kein Krater ist, sondern durch Basaltabbau entstand. Das heutige Naturschutzgebiet ist einer der bedeutendsten Fundorte des Urpferdes, dass vor mehreren Millionen Jahren auch hier heimisch war.