Schloss Höchstädt

Das im Stil der Renaissance zwischen 1589 und 1603 erbaute Schloss steht im Eigentum des Freistaates Bayern. Nach einer grundlegenden Sanierung wird es heute als Museum für die Dauerausstellung - Brennpunkt Europas 1704 - als Museum Deutscher Fayencen sowie für Wechselaustellungen des Forums Schwäbische Geschichte genutzt. Besonders sehenswert ist die Schlosskapelle mit Deckenfresken von Kilian Mang. Das Schlosscafé ist von Dienstag bis Samstag von 13 - 17 Uhr und sonntags von 11 - 18 Uhr geöffnet (April bis September).

schloss-hoechstaedt_highlight-_1.jpg

Kontakt

Schlossverwaltung Neuburg – Außenstelle Höchstädt
Herzogin-Anna-Straße 52
89312 Höchstädt an der Donau
Tel.: 09074 9585-700
Fax: 09074 9585-791
Karte