Das kleine Paddel-1x1

Egal ob Kanadier oder Kajak: Zum Paddeln braucht man keinen Führerschein, aber eine Grundeinweisung durch einen Fachmann sollte nicht fehlen.

1 - Richtigen Zeitpunkt wählen

Auf der Oberen Donau dürfen Boote zwischen Mai und Oktober täglich in der Zeit von 8 - 18 Uhr fahren.

2 - Pegel im Blick

Erst ab einer Wasserhöhe von 53 Zentimetern darf die Obere Donau befahren werden. Deswegen lohnt sich vor der Anfahrt ein Blick auf den Pegelstand in Beuron. Auf der Seite der Hochwasser-Vorhersage-Zentrale finden Sie aktuelle Angaben.

3 - Alles an Bord?

Wer auf eigene Faust auf der Oberen Donau unterwegs ist benötigt oft einen Befahrungsschein. Wenden Sie sich dafür an die Tourismusbüros vor Ort und informieren Sie sich hier