Neuburg an der Donau - Eine Perle der Renaissance

Seine Blütezeit erlebte Neuburg an der Donau in der Renaissance. Der Aufbruch vom Mittelalter in die Neuzeit beflügelte den ersten Pfalzgrafen des kleinen Fürstentums, so dass er die mittelalterliche Burg in ein prächtiges Renaissanceschloss umbauen ließ. Ottheinrich, so sein Name, wurde als einem Zeitgenossen Martin Luthers die Reformation zum Schicksal. Er ließ in seinem Schloss den ältesten protestantischen Kirchenbau errichten. Für den Fürsten war Kunst Ausdruck und Ergebnis eines tiefen Glaubens. Malerei und Architektur sollten Gottes Macht und Größe verdeutlichen. Dies war sein Antrieb, als er die Ausmalung der Schloßkapelle in Auftrag gab.

Leistungen:

  • 1 Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück
  • Besuch im Neuburger Renaissanceschloss mit Besichtigung der Schlosskapelle und der Hofkirche
  • 1 Führung durch die historische Altstadt
  • Buchung ganzjährig bis spätestens 14 Tage vor Anreise möglich.
Neuburg - Hofkirche 2

Preise

ab 145,- € p.P. im DZ

Kontakt

Tourist-Information Neuburg an der Donau
Ottheinrichplatz A 118
86633 Neuburg a.d.Donau
Tel.: 08431 55400
Fax: 08431 55242
Karte